Bürger- und Unternehmensservice


Der Zuständigkeitsfinder für Mecklenburg-Vorpommern: Was erledige ich wo?

  1. Geben Sie Ihren Ort an, um regionalisierte Informationen zu erhalten.
  2. Es gibt 0 Leistungen für Datenbanken

Datenbanken

Datenbank der zentralen Informationsstelle nach § 10 Absatz 6 des Vergabegesetzes Mecklenburg-Vorpommern (VgG M-V)

Nach § 10 Absatz 6 VgG M-V sind die Vergabestellen des Landes verpflichtet, verhängte Auftragssperren in die Datenbank der zentralen Informationsstelle einzustellen.

Die Vergabestellen des Landes haben sich nach § 10 Absatz 6 VgG M-V vor der Entscheidung über die Vergabe von öffentlichen Aufträgen aus der Datenbank der zentralen Informationsstelle zu unterrichten, inwieweit Eintragungen zu Bietern mit einem für den Zuschlag in Betracht kommenden Angebot vorliegen und eine Eintragung bei der Beurteilung der Zuverlässigkeit des Bewerbers oder Bieters zu berücksichtigen. Zudem bestimmt § 2 Absatz 5 der VgGDLVO M-V, dass öffentliche Auftraggeber nach § 1 Absatz 2 VgG M-V sowie Unternehmen und Einrichtungen nach den §§ 68 bis 70 KV M-V Zugriff auf die Datenbank erhalten. Auch Vergabestellen, die nicht Vergabestellen des Landes sind, haben so die Möglichkeit, die Eintragungen bei ihren Entscheidungen zu berücksichtigen.

Datenbank nach den Wertgrenzenerlassen der Jahre 2009 - 2016

Nach dem Wertgrenzenerlass vom 30. Januar 2009 waren öffentliche Auftraggeber über Beschränkte Ausschreibungen und Freihändige Vergaben zu informieren. Öffentliche Auftraggeber stellten die vorgesehene Information dazu bis Anfang 2017 in folgender Datenbank ein:

Unternehmen finden die bis 31.12.2016 veröffentlichten Information nach dem Wertgrenzenerlass 2009 in der obigen Datenbank und können über die dortigen Einträge recherchieren: